Baarìa (Italienische Version)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Baarìa (Italienische Version)

Lieferzeit: 2-3 Werktage

13,90 € *
In den Warenkorb
ODER

Mit diesem Generationen-Epos setzt Großmeister Tornatore seiner sizilanischen Heimat ein Denkmal.
 
Regie Giuseppe Tornatore
Schauspieler Francesco Scianna (Peppino Torrenuova) (Peppino Torrenuova)
Raoul Bova (Journalist) (Journalist)
Enrico Lo Verso (Minicu) (Minicu)
Luigi Lo Cascio (Filio di Beggard) (Filio di Beggard)
Ángela Molina (Sarina) (Sarina)
Aldo Baglio (der von Aldo, Giovanno und Giacomo) (der von Aldo, Giovanno und Giacomo)
Laura Chiatti (Studentin) (Studentin)
Michele Placido (Kommunist) (Kommunist)
Monica Bellucci
Land Italien, Frankreich
Audio Italienisch
Untertitel Italienisch
Dauer 154 Min.
Erscheinungsjahr 29.04.2010
FSK Nicht geprüft. Die deutsche DVD dieses Films ist ab 16 freigegeben.

Zum Trailer am Ende der Seite

Peppino kommt aus einer armen Familie auf Sizilien und muss schon von klein auf als Hirte für seine Ernährung sorgen. Er wächst in der Stadt Baarìa auf und erlebt die Herrschaft von Mussolinis Faschisten. Als der Krieg beginnt wird auch sein Bruder eingezogen. Als junger Mann tritt Peppino in die kommunistische Partei ein und macht Karriere. Als er sich in die schöne Mannina verliebt, sind deren Eltern gar nicht begeistert. Sie haben einen reichen Schwiegersohn ins Auge gefasst. Aber Peppino läßt sich nicht so leicht aufhalten...

Giuseppe Tornatore hat keinen Aufwand gescheut, um seinem Geburtsort und den Bewohnern seiner sizilianischen Heimat mit dieser 'italienischen Familiengeschichte' – so lautet der deutsche Untertitel – ein würdiges Denkmal zu setzen. Und das ist ihm auch gelungen. Er hat ein faszinierendes Epos über Generationen hinweg geschaffen, in der die Geschichte einer Familie für die Geschichte des Landes, speziell Siziliens, steht.
Der Film wurde in Bagheria (sizilianisch 'Baarìa'), dem Heimatort Giuseppe Tornatores auf Sizilien und in Tunesien gedreht. Mit den beiden Hauptdarstellern hat er einen guten Griff getan. Der brilliante Francesco Scianna war zuvor nur in wenigen Produktionen zu sehen und Margareth Madè verdankt dem Regisseur den ersten Film ihrer Karriere. Die bereits bekannten italienischen Star-Schauspieler findet man dagegen in eher kleineren Rollen, was den Film sehr gut tut. Michele Placido als kommunistischer Volkstribun, Raoul Bova als Journalist, Angela Molina als Großmutter, Monica Bellucci in einer kleinen Rolle, ebenso wie Enrico Lo Verso, Paolo Briguglia, Luigi Lo Cascio, Aldo Baglio (von Aldo, Giovanni und Giacomo), Donatella Finocchiaro, Laura Chiatti – wann hat man je so viele Stars in einem Film gesehen.

Frau Ueberück-Dufke aus Berlin schreibt über diesen Film:
'Es ist ein wunderbarer Film, den ich voller Freude, Nachdenklichkeit und Schmunzeln angesehen habe.
Der Stil von Giuseppe Tornatore ist unverkennbar auch in diesem Film. Momente voller Traurigkeit, die einen zu Tränen rühren und dabei von lustigen Wortspielen oder komischen Szenen umrahmt werden, dass einen gleichzeitig zum Lachen bringt (z.B. die ergreifende Szene am Sterbebett des Vaters, als die Familienmitglieder ihm im letzten Moment Grüße an alle Verstorbenen auftragen und er mit den letzten Atemzügen antwortet: "Schreibt es mir auf, ich kann nicht alles behalten!".
Sehr interessant der geschichtliche Hintergrund und die traumhaften Gebäude in der sizilianischen Landschaft.

Nicht zuletzt all die kleinen Momente, die den Film mit "Cinema Paradiso" verbinden. Der Kinobesuch, die Filmstreifen, die durch die Hand des Jungen gehen und an Szenen aus weltberühmten Filmen erinnern.

Ich habe den Film gemeinsam mit einem Freund aus Sizilien angesehen, der nahezu die gesamte der im Film enthaltenden Zeitspanne selbst durchlebt hat und auch er war sehr begeistert, konnte er doch viele Momente mit eigenen Erinnerungen füllen.

Ich finde, Tornatore hat recht, wenn er über diesen Film sagt:"È il film della mia vita!"'

Sprache:
Die italienische Version ist durchgängig in Italienisch mit starkem sizilianischem Akzent gesprochen, während die sizilianische Version in echtem sizilianischen Dialekt gesprochen ist. Für alle Interessierten ein Leckerbissen! In beiden Versionen ist der Lernende für die italienischen Untertitel dankbar.

Trailer:


Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Baarìa (Deutsche Version)

Baarìa (Deutsche Version)

10,90 € *